Thomas Cook lanciert Digital-First-Reiseagentur mit Magnolia

 

Nach der Lancierung seiner digitalen Präsenz im Jahr 2020 wandte sich Thomas Cook an Magnolia, um diese im Kern zu stärken und bei der Erstellung von über 1000 Online-Contentseiten zu unterstützen.

 

 

 

 

Thomas Cook und Magnolia

Branche
Reise & Tourismus

Land
Vereinigtes Königreich

Website
www.thomascook.com

 

Thomas Cook verändert die digitale Reise- und Tourismusbranche.

Thomas Cook ist ein führender Online-Reiseveranstalter mit einer starken Marke und Fokus auf Pauschalurlauben, Städtetrips und Hotels. Thomas Cook benötigte ein CMS, das sein starkes Engagement für digitalen Service widerspiegeln und die bestmögliche Experience für seinen wachsenden Online-Kundenstamm bieten kann. Genau hier kommt Magnolia ins Spiel.

DIE HERAUSFORDERUNG

Berge an Content bezwingen

Als das Projekt im März 2020 anlief, lag der Schwerpunkt darauf, in einem sehr engen Zeitrahmen eine komplette Online-Reiseagentur zu lancieren. Zum einen musste man angesichts der Beeinträchtigungen in der Reisebranche behutsam vorgehen, zum anderen war es wichtig, für die Hauptbuchungszeit (in der Regel gegen Ende des Jahres) voll transaktionsfähig und startklar zu sein. Die Einführung im September setzte eine sehr schnelle Projektabwicklung voraus (fünf Monate), bot aber gleichzeitig die besten Erfolgschancen für die Marke. Thomas Cook gilt zwar als neues Start-up, verfügt jedoch über tausend Seiten von vorformuliertem Webcontent, der auf der neuen Site veröffentlicht werden musste. 

Da man ohne ein festes Content-Team arbeitete, war es wichtig, dass Thomas Cook diesen Berg an Informationen schnell und effizient in die neue Site-Infrastruktur hochladen konnte. Der Content sollte gleichzeitig zum Erscheinungsbild der Website von Thomas Cook passen, ohne umformuliert oder neu strukturiert werden zu müssen.

Zusätzlich zu dieser Herausforderung musste die Marke auch flexibel bleiben, um später Content in neuen Umgebungen verwenden zu können, beispielsweise bei der Ausspielung auf weiteren Landing Pages oder zukünftigen mobilen Apps. Kosten, Effizienz und Geschwindigkeit waren für diesen Launch weitere Schlüsselaspekte.

thomascook-devices.jpg
DIE LÖSUNG

Ein flexibles CMS

Um diese Herausforderungen zu bewältigen, wandte sich Thomas Cook an Magnolia. Mit deren cloudbasiertem CMS sollte die neue Website des Unternehmens verwaltet und sichergestellt werden, dass mithilfe eines effizienten Contentmodells alle 1000 Seiten an bestehendem Content schnell und effizient hochgeladen wurden.

Flexibles Content Management

Das CMS von Magnolia bietet 80 % mehr Features als reine SaaS-Systeme und erleichtert somit die Content-Bereitstellung erheblich. Dadurch kann Thomas Cook mit einer Plattform arbeiten, über die Content in einer zentralen Content-App zusammengestellt werden kann und nicht mehr auf einzelnen Landing Pages veröffentlicht werden muss. Dank dieses flexiblen Ansatzes konnte der Reiseanbieter ein ganz neues Template und eine Seitenstruktur erstellen, welche die Brand Thomas Cook widerspiegeln. Gleichzeitig konnten bestehende Inhalte aus einem zentralen Content-Pool mit minimalem manuellen Aufwand abgerufen werden. 

Da dieses CMS auf einer Cloud basiert, konnte Thomas Cook mit der Erstellung seiner neuen Website sofort beginnen und musste nicht erst eine eigene interne Infrastruktur aufbauen. Das sparte dem Unternehmen viel Zeit und gewährleistete die Einhaltung der knappen Zeitvorgaben, sodass die Thomas Cook-Website rechtzeitig zum Unternehmensstart live gehen konnte.

Anbindungen und APIs

Neben dem Kern-CMS war es wichtig, dass Thomas Cook sich mit anderen Plattformen, Anwendungen und Websites verbinden kann. Dank des flexiblen Designs von Magnolia und der Vielzahl von Konnektoren konnte Thomas Cook auf externen Content zugreifen, wie Angeboten und Reiseupdates. Thomas Cook kann nun über verschiedene APIs dafür sorgen, dass seine Kunden die neuesten Informationen erhalten und von den besten Deals von allen Websites weltweit profitieren. Dadurch ist die Experience wesentlich dynamischer und unterstützt zukünftige Möglichkeiten zur Anbindung.

Herausragender Customer Service

Thomas Cook arbeitete mit einem kleinen Team aus Entwicklern zusammen und entschied sich aufgrund der niedrigen Kosten, der Zuverlässigkeit und des herausragenden Customer Service für Magnolia. Vor der endgültigen Entscheidung für das neue CMS erhielt das Team von Thomas Cook täglich Nachrichten von Magnolia in Bezug auf Schulungen und Best Practices sowie regelmäßig geplante Check-ins über die Plattform. Magnolia fungierte als direkter Partner für den Brand und konnte Thomas Cook beim Sichten der über 1000 Seiten an Content unterstützen und die beste Technologie für das Anzeigen und Verteilen der Inhalte auf der neuen Seite ermitteln.

thomas-cook-hottest-destinations.png
DAS ERGEBNIS

Eine Digital-First-Marke

Mit Magnolia ist es Thomas Cook gelungen, in weniger als sechs Monaten eine flexible und zuverlässige Reiseplattform zu entwickeln.

Mit nur einem Designer, zwei Entwicklern und einem kleinen Content-Team übertrug Thomas Cook auch alle 1000 Contentseiten in eine Content-App für den Einsatz auf allen Kanälen, Landing Pages und Plattformen.

Nach der Einführung von Magnolias flexiblem CMS ist Thomas Cook für eine Erweiterung seines digitalen Angebots in der Zukunft gut gerüstet. Content ist über mobile und andere digitale Kanäle verfügbar. Gleichzeitig werden eine stärkere Personalisierung und Cross-Channel-Marketingkampagnen unterstützt.

Nach der Implementierung von Magnolia konnte Thomas Cook seine neue Onlinepräsenz in Rekordtempo fertigstellen, mit über 120.000 Besuchern am Einführungstag. Dank des CMS sind nun 90 % aller Content- und Zielseiten über eine Content-App erreichbar, statt direkt auf Webseiten.

thomascook_case_ipad_2.jpg

Entdecken Sie weitere Magnolia Features

Persönliche Demo anfordern

Fordern Sie eine persönliche Demo an, die auf Ihre geschäftlichen Anforderungen zugeschnitten ist.